Angebot!

SUP BOARD – Ganzkörperworkout auf dem Wasser

324,00 

PADDLEBOARDING IST BELIEBTER DENN JE

Jeder Schlag mit dem Paddel stärkt die Muskeln von Rumpf und Oberkörper. Vor allem Schulter-, Rücken- und Bauchmuskeln sind hier beteiligt.

AQUA MARINA STAND UP PADDLE BREEZE 300X76CM

PADDLEBOARDING IST BELIEBTER DENN JE

Paddleboarding – so nennt sich die Fortbewegung mittels SUP – gilt als besonders gutes Ganzkörper-Workout. Jeder Schlag mit dem Paddel stärkt die Muskeln von Rumpf und Oberkörper. Vor allem Schulter-, Rücken- und Bauchmuskeln sind hier beteiligt.

Der Balanceakt auf dem Board aktiviert dazu auch tiefere Muskelschichten und fördert die Koordination. Wer schon einmal auf einem Wackelbrett oder einer Vibrationsplatte trainiert hat, kennt die Vorteile von Gleichgewichtstraining. Mit dem Stand Up Paddle erzielt man vergleichbare Erfolge ganz spielerisch. Je nach Wellengang und Geschwindigkeit trainiert eine SUP-Runde auch die Ausdauer hervorragend.

Ein weiterer Vorteil: Als Wasser-Workout ist Paddleboarding besonders schonend für die Gelenke. Der Grund dafür ist der niedrige Widerstand des Wassers. Damit ist der Sport gut geeignet, um schrittweise Kraft und Kondition aufzubauen. Ganz ohne Überbelastung.

SUP-YOGA: BOARD STATT MATTE

Yoga-Fans, die eine Abwechslung zum Studio suchen, werden beim Stand Up Paddeln fündig. Bei SUP Yoga werden die Übungen statt auf der Yogamatte am SUP Board ausgeführt. Was schwierig klingt, ist in der Praxis leicht zu lernen und macht eine Menge Spaß. Zwar ist es nicht immer leicht, die Balance zu halten. Wassertaugliche Kleidung ist daher auf jeden Fall empfehlenswert. Doch ist der Sport auch für Yoga-Neulinge gut geeignet. Zu den Yoga-Positionen, die für das SUP gut geeignet sind, zählen der Sonnengrüß, der herabschauende Hund, Chaturanga und Rückbeugen.

SUP Yoga ermöglicht sowohl erfahrenen Yogis wie auch Neueinsteigern, eine ganz spezielle Art des Loslassens kennenzulernen. Ohne stabilen Untergrund spielen Koordination und Konzentration eine zentrale Rolle. Die einzelnen Übungen sind dadurch intensiver wahrnehmbar. Am Board gibt man sich im Einklang mit der Natur ganz und gar dem Element Wasser hin. Ein einzigartiges Gefühl, das dabei hilft, Spannung und Stress abzubauen.

WAS IST EIN SUP – STAND-UP-PADDLE-BOARD?

Das Stand-Up-Paddle-Board kurz SUP, ist derzeit das Wasser-Trendsportgerät Nummer 1! Kein Wunder, schließlich ist der Sport am Board eine perfekte Balance aus Action und Entspannung. Egal ob jung oder alt – Sportskanone oder Couch-Potato: Am SUP-Board fühlt sich jeder wohl.

Doch was genau ist das Stand-Up-Paddel-Board eigentlich? Ein SUP ist etwas größer als ein übliches Surfbrett. Darauf steht man aufrecht und bewegt sich mit dem dazugehörigen Paddel auf dem Wasser. Am meisten Spaß macht das auf ruhigen Gewässern. Seen und langsam fließende Flüsse sind perfekt für ausgedehnte SUP-Touren.

DAS SUP IST DER TRENDSETTER!

Diese Sportart stammt ursprünglich aus Polynesien. Die Einheimischen dort nutzen ähnliche Boards bereits seit hunderten von Jahren. Anfang 2000 entdeckten auch Surfer auf Hawaii und den benachbarten Inseln das SUP für sich. Für sie war es die perfekte Trainingsmethode an wellenlosen Tagen. Auch Nicht-Surfer waren bald davon begeistert. Der Trend wuchs schnell und verbreitete sich auch in weniger sonnigen Breitengraden. Seit dem trat das SUP einen globalen Siegeszug an, der kaum zu bremsen scheint.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „SUP BOARD – Ganzkörperworkout auf dem Wasser“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert