Myrrhe – das wärmende Harz

4,50 

 

  • Geeignet als Gurgellösung, Umschlag oder Tinktur
  • Auch zur Herstellung eines Kräuterdigestifs
  • Leicht süßlicher, würzig warmer Duft
  • Hervorragende Qualität, ohne Zusatzstoffe

 

 

 

Die Pflanze kann bei verschiedenen Problemen eingesetzt werden.  So zum Beispiel bei der Wundheilung, bei Entzündungen wie eitrigen Pickeln oder Zahnfleischentzündung und bei wundem Gewebe nach leichten Verletzungen und Hautabschürfungen. Aber sie hat auch einen positiven Einfluss bei seelischen Wunden wie einem Schock oder einem traumatischen Ereignis wirkt sie beruhigend und entspannend.

Geschichte

Die Pflanze wurde schon in vorchristlichen Zeiten erwähnt und hatte schon immer eine religiöse Bedeutung. Man erkannte, dass die ätherischen Öle wie Opium wirken und ein Hochgefühl verursachen. Der Duft war berauschend und verbreitete ein mystisches Gefühl.

Myrrhe Anwendungsgebiete

  • Hautverletzungen
  • Atemwegserkrankungen
  • Entzündungen
  • Eiterpickel
  • Erkältung
  • Wundheilung
  • Zahnfleischbluten
  • Verdauungsförderung
  • Beruhigend
  • Betäubend
  • Muskelschmerzen
  • Durchblutungsstörungen
  • Erschöpfung

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Myrrhe – das wärmende Harz“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.