Greenstone der Maori – Hei Matau Kette

69,00 

 

Hei Matau

Größe 33 mm

Eine Legende besagt, dass Maui die Nordinsel Neuseelands aus dem pazifischen Ozean fischte. Die Form des Angelhakens hat daher eine lange Tradition in der Kultur der Maori.

Früher wurde die Heit Matau Form pragmatisch zur Nahrungsgewinnung genutzt. Die Sicherung von Erfolg und Wohlstand als symbolische Bedeutung liegt daher nahe. Auch der Respekt vor dem Wasser sowie allem Leben darin, wird durch die Form des Angelhakens deutlich. Eine Verbundenheit zum und Abhängigkeit vom Wasser wird hiermit ebenfalls verdeutlicht. Die Wassersymbolik setzt sich fort. Für eine sichere Reise – vor allem über das Wasser – gilt dieses Symbol als Glücksbringer.

Weitere Bedeutungen, die der Hei Matau trägt sind Kraft und Autorität, Frieden und die Förderung von Entschlossenheit und Willenskraft.

Die frühen Maori hatten keine Schriftsprache. Kunst und Handwerk wurden genutzt, um Wissen und Geschichte der Stämme zu bewahren. Der Greenstone wurde von den Maori zunächst pragmatisch eingesetzt. Waffen und Werkzeuge wurden aus diesem harten Material hergestellt. Aus den einstigen Werkzeugen, entwickelte sich über viele Jahre eine feine Kunstform. Viele der Schnitzereien brauchten Jahre um gefertigt zu werden. Die Artefakte wurden dann von Generation zu Generation vererbt. Sie wurden zu heiligen Objekten, die die Geschichte eines Stammes in sich hielten und den Geist der Vorfahren weiterleben ließen.

Der Glaube besagt, dass sich der Geist eines Menschen durch das Tragen auf den Greenstone überträgt und so an kommende Generationen weitergegeben werden kann.

Daher sollten Greenstones mit großem Respekt getragen werden.

Einen Greenstone geschenkt zu bekommen gilt als besondere Ehre.

Oft wurden sie genutzt, um wichtige Meilensteine im Leben zu markieren: Schwangerschaft, Geburt, Tod, neuer Anfang.

Für das Material gibt es verschiedene Namen. Geologen bezeichnen den Stein als Nephrit Jade, die Maori nennen ihr Pounamu und die Siedler (Pakeha) gaben ihm den Namen Greenstone bzw. Grünstein. Auch als Neuseeland Jade wird er oft bezeichnet.

 

Der Halbedelstein hat die Eigenschaft sehr hart zu sein und wird nicht nur deshalb als wertvoll und kostbar angesehen. Die natürliche Schönheit verleiht dem Stein eine spirituelle Kraft. Gefunden werden kann dieser Stein ausschließlich an der Westküste der Südinsel Neuseelands. Von den Maori wurde der Insel daher der Name Te Wāhi Pounamu gegeben – der Ort des Pounamu.

 

Es wird zwischen mehreren Arten von Pounamu unterschieden, je nach Farbe und Lichtdurchlässigkeit. Außerdem gibt es Pounamu in zwei Mineralienformen. Zum einen Nephrit, die gewöhnliche Form. Hier sind kleine Mengen Eisen und Chrom enthalten. Zum anderen gibt es Bowenit, das nur am Eingang des Milford Sounds gefunden werden kann.

 

Die Wirkweise des Steins ist sehr vielseitig. In der alternativen Medizin gilt der Greenstone als ein Stein, der die Gesundheit kräftigt sowie Wohlstand und Langlebigkeit fördert. Negative Gedanken werden durch das Tragen des Greenstones ferngehalten und der Geist wird beruhigt.

 

Außerdem soll der Greenstone helfen Glück und Freundschaft zu gewinnen. Die Selbstständigkeit wird ebenfalls gefördert. Der Greenstone an sich unterstützt die Fruchtbarkeit. Diese Wirkung wird durch bestimmte Schnitzereien noch verstärkt. Jede Form hat eine eigene Bedeutung. Es sind auch Kombinationen mehrerer Symbole in einem Kunstwerk möglich. Die entsprechenden Bedeutungen sind somit in einem Werk vereint. So erhält jedes Carving (Schnitzerei) einen eigenen Charakter.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Greenstone der Maori – Hei Matau Kette“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert