gesunde geschenke.com wohnen heisst leben

Gesundes Wohnen heißt gesundes Leben

Gesundes Wohnen bedeutet: Nicht nur schön soll es sein, unser Zuhause, sondern auch gemütlich, erholsam, entspannend. Wer sich darauf freut, nach Hause zu kommen, hat alles richtig gemacht.

Hier geht’s zum SHOP

Unser Heim gibt uns die Möglichkeit, Körper und Seele baumeln zu lassen, wieder aufzutanken, um mit frischer Energie wieder raus in die Welt zu treten.

Unsere Gesundheit ist von vielen verschiedenen Faktoren abhängig. Und auch das Wohnen hat Einfluss auf unser körperliches und seelisches Wohlbefinden. Dabei ist gesundes Wohnen ziemlich einfach.

Was beeinflusst gesundes Wohnen?

1. Schlafen wie auf Wolken

Ein gesunder Schlaf möchte nicht nur einen ruhigen Raum, sondern auch einen dunklen. Denn nur dann, kann der Körper richtig entspannen und das wichtige Schlafhormon Melatonin richtig produzieren.

Das Einschlafen unterstützen ätherische Öle, wie Lavendel oder auch eine abendliche Meditation, die besonders in Stresszeiten eingesetzt werden können. Ein kleines, persönliches Ritual, manche beten, hilft, den Tag abzuschließen.

Betten aus Zirbenholz sollen die Schlafqualität deutlich erhöhen, da das Holz ätherische Öle enthält, die unsere Herzfrequenz beruhigen.

2. Möbel mit Bedacht wählen

Bei der Einrichtung einer Wohnung ist es vorteilhaft, wenn Möbel und Wohntextilien wie Vorhänge, Kissenbezüge & Co schadstofffrei sind. Denn enthaltene Chemikalien können uns schaden. Je weniger Synthetik, desto weniger zappelig ist der Mensch. Naturholz und Baumwoll- oder Seidengewebe erden uns, lassen uns ruhen.

3. Luft und Sonne und Energie

Nicht nur Wasser kann in der Sonne energetisch aufgeladen werden, auch unsere Wohnräume sind am wohnlichsten, wenn viel Licht und viel frische Luft durch große, offene Fenster fließen kann. Leichte, luftige Vorhänge vermitteln uns auch ein Gefühl von Beschwingtheit, genauso, wie helle Farben.

4. Alles Picobello

Auch Saubermachen gehört zum Wohnen und kann, ja wirklich, Freude machen. Der Trick ist die Wahl einiger Tropfen ätherischer Öle auf den Putzlappen, ins Waschwasser oder sogar auf den Staubsaugerbeutel und du wirbelst durch die Wohnung wie zuletzt auf der Tanzfläche. Ja, Musik passt auch dazu…

Das Beste daran, man riecht noch lange danach, wie sauber es ist.

5. Feng Shui schenkt Harmonie

Eine sehr interessante Methode aus dem fernen Osten, eine Wohnung einzurichten. Hier fördert die Platzierung der Möbel und deren Ausrichtung unser Gefühl der Harmonie. Ein kleiner Zimmerbrunnen wirkt z.B. wie eine Meditation auf unsere überreizten Sinne.

6. Pflanzen, grün, grüner, noch mehr grün

Ganz gleich, ob man in der Stadt wohnt oder auf dem Land, sobald Türen und Fenster geschlossen sind, kommt es auf die Luftqualität im Inneren der Wohnung an.

Das Wunder der Photosynthese, bei dem uns Grünpflanzen puren Sauerstoff schenken und dabei unsere verbrauchte Atemluft aufarbeiten ist ein Riesen-Geschenk der Natur an uns, das wir annehmen sollten. Je mehr, desto besser, denn Grün steht in der farbpsychologischen Wirkung auch für Entspannung und Gelassenheit. Weshalb übrigens Gespräche in der Natur immer harmonischer verlaufen…

Sieh auch im Gartenbereich nach…

7. Entrümpeln befreit

Gesundes Wohnen bedeutet auch Sich Trennen, und zwar von Überholtem, Vergangenem und auch Schmerzhaftem.

Wie frei und kreativ unser Geist wieder ist, wenn er im wahrsten Sinne des Wortes wieder Platz hat, sich zu entfalten, sich weiterzuentwickeln. Dieses Gefühl ist unbezahlbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.